Blogs

Empört euch ruhig!

Genau ein Jahr ist es her, seit hier zuletzt ein neuer Beitrag erschien. Gründe für die lange Pause gibt es genug, vor allem aber war es das erschreckend geringe Interesse, das diese Plattform wecken konnte. In meinem letzten Blogeintrag mit der Überschrift 100 Tage GlobalUturn schrieb ich, dass die Besucherzahlen auf einem bedauerlich niedrigen Niveau stagnieren würden. Das war recht diplomatisch ausgedrückt.

8. Oktober 2011 - 14:17

100 Tage GlobalUturn

Am 30. Juni ging diese Plattform in ihrer jetzigen Form online, und ähnlich wie in der Politik üblich möchten wir nun nach hundert Tagen ein vorläufiges Resümee ziehen. Wer hier im Blog den Werdegang verfolgt hat, weiß, dass die Vorarbeiten für GlobalUturn sich über ein Dreivierteljahr hinzogen und viele hundert Arbeitsstunden erforderten.

8. Oktober 2010 - 8:41

Wem nützt das?

Diese Frage mussten wir uns in der Vorbereitungszeit und auch beim Bau dieser Plattform mehrfach anhören. Man kann sie übersetzen mit ‚Hat doch alles keinen Sinn’ oder mit ‚Was können wir tun, um anderen Menschen einen Nutzen zu bieten?’ Wenn wir überzeugt wären, dass die Arbeit für GlobalUturn, dass persönlicher und uneigennütziger Einsatz zur Lösung globaler Probleme keinen Sinn hätte, gäbe es diese Plattform nicht.

21. September 2010 - 14:43

Alles Gucci, oder was?

Nicht weit von meiner Wohnung liegt die Dortmunder Ricarda-Huch-Realschule. Neulich, an einem Spätsommertag, war ich auf dem Weg nach Hause und ging zufällig hinter ein paar Schülern her. Es waren drei Jungen und ein Mädchen, etwa zwölf bis vierzehn Jahre alt, und sie rechneten sich gegenseitig lautstark vor, was ihr jeweiliges Outfit gekostet hatte. Natürlich trugen alle nur Markenklamotten, soviel bekam ich schnell mit.

14. September 2010 - 13:40

Die Nimbies sind unter uns!

Ja, die Überschrift klingt ein bisschen wie der Titel eines zweitklassigen Gruselfilms, aber anders als die ekelhaften Zombies sind Nimbies keine Untoten, sondern quicklebendige Wesen aus Fleisch und Blut. Es handelt sich beispielsweise um Familienväter, die ihre Pendlerpauschale an Rechtsanwälte überweisen, damit diese vor Gericht gegen eine bäuerliche Biogasanlage kämpfen. Schließlich sind die Stadtmenschen nicht in das idyllische Dorf vor den Toren der Großstadt gezogen, um dort Traktorenlärm und Güllegeruch ertragen zu müssen.

7. September 2010 - 17:53

Gastbeiträge erwünscht

Nachdem GlobalUturn anfänglich ein ziemlich unbeachtetes Mauerblümchendasein fristete, kommt jetzt mehr Interesse und Dynamik auf. Das lässt sich auch daran ablesen, dass die Anzahl der registrierten Nutzer beständig steigt und wir nun schon Angebote von zwei Gastautoren haben. Der erste Beitrag wird voraussichtlich noch in dieser Woche erscheinen und weitere sollen folgen. Kann ich denn einfach so einen Artikel auf dieser Plattform veröffentlichen, fragt sich jetzt vielleicht mancher Leser?

31. August 2010 - 8:46

Schlüsselerlebnis

Am Wochenende hatte ich Besuch von einem jungen Ehepaar aus Nepal. Von Kathmandu aus koordinierte sie früher unsere Projektarbeit, er hat seit 2009 ein deutsches Stipendium und steckt mitten in seinem Doktorandenstudium. Beide haben ökologische Fachrichtungen studiert und engagieren sich mit ganzem Herzen für Umweltschutz, aber auch für die wirtschaftliche und demokratische Entwicklung ihres Heimatlandes.

23. August 2010 - 10:23

Düstere Aussichten

Heute war ich in einem Drogeriemarkt und lobte an der Kasse die Wattestäbchen im preiswerten und vor allem ressourcenschonenden Nachfüllbeutel. Die junge Kassiererin freute sich und fragte, als alle Waren über den Scanner geschoben waren, routinemäßig nach meiner Payback-Karte.

„Hab ich nicht, und in diesem Leben bekomme ich auch keine mehr“ flachste ich, denn ich sammele keine Punkte und möchte nicht zum gläsernen Konsumenten werden.

14. August 2010 - 19:12

Schöne neue Welt

Geht es Ihnen auch manchmal so? Sie hören im Radio einen Song, und der Text scheint genau das auszusprechen, was Sie gerade denken? So ging es mir heute so mit dem Stück „Schöne neue Welt“ von der Berliner Band Culcha Candela. Obwohl ich froh bin über die ersten positiven Reaktionen, die wir auf GlobalUturn bekommen, scheint sich dennoch in der Welt erschreckend wenig zu bewegen, geht weiterhin alles unbeirrt seinen Gang.

3. August 2010 - 16:37

Ewig das schlechte Gewissen

Ich schreibe grad an einem Artikel über Kosmetik und Körperpflege, in dem es auch um all die fragwürdigen chemischen Stoffe gehen wird, die wir uns vertrauensvoll auf die Haut tun. Als ich eine Frau aus unserem (leider immer noch sehr kleinen) Team über ihre Meinung zu diesem Thema befragte, schrieb sie: „Bin zwar gespannt auf den Artikel, befürchte aber, dass sich dadurch die Anzahl der Dinge, derentwegen man permanent ein schlechtes Gewissen und ungutes Gefühl hat, noch erhöhen wird.“ Das hat mich nachdenklich gemacht.

25. Juli 2010 - 9:30