Klima & Umwelt

Viel Rauch um nichts?
Nachdem jahrzehntelang darüber gestritten wurde, ist mittlerweile für eine überwältigende Mehrheit der Wissenschaftler und die meisten aufgeklärten Zeitgenossen erwiesen, dass wir den Beginn einer von Menschen ausgelösten globalen Erwärmung erleben. Dabei steigt durch menschliches Einwirken die Durchschnittstemperatur in der erdnahen Atmosphäre und den Meeren. Zwischen 1906 und 2005 hat sich die durchschnittliche Lufttemperatur in Bodennähe um rund 0,8 °C  erhöht, und für die Zukunft ist mit weiter steigender Erwärmung zu rechnen. Das erste Jahrzehnt dieses Jahrtausends war mit Abstand das wärmste je gemessene. Auch die 1990er Jahre waren bereits wärmer als die 1980er Jahre.

Weiterlesen